FAQ  Antworten zum Thema "Kosten für Webdesign"

Warum so billig? Machen Sie Websites nur als Hobby?

Keineswegs. Websiteerstellung ist seit vielen Jahren mein Vollzeit-Job (fragen Sie meinen Gewerbeschein ;-), und ordentlich studiert habe ich elektronisches Publizieren auch. Tatsächlich legen mir auch erstaunlich viele Kunden nahe, endlich mal deutlich teurer zu werden. Mir ist es aber wichtig, mich mit meinem Leistungsangebot und meiner Preisgestaltung selbst wohl zu fühlen.

Dazu gehört, dass ich mich bewusst nicht als Agentur verkaufen will: ich bin Einzelunternehmerin, arbeite aus dem häuslichen Arbeitszimmer, muss kaum in Werbemittel investieren und kann daher meine Leistungen natürlich weitaus billiger erbringen als große Agenturen.

In diesem Kontext sehe ich meine Preisgestaltung auch als Mittel zum Selbstschutz: als Einzelanbieter kann ich nicht alles können, und auch nicht 364 Tage im Jahr rund um die Uhr leistungsbereit sein. Und das vermittle ich meinen Kunden -und meiner eigenen perfektionistischen Ader- am liebsten über einen Preis, der signalisiert, dass man dafür eine professionelle Website, aber nicht die komplette Kontrolle über mein Leben kauft.

Zurück

© 2018, Beate Kremer